Geothermie Landau

Dampfemissionen 05.02.18

Massive Dampfentwicklung am 4.02.2018

Link zu den Filmaufnahmen   

SÜD

NORD

OST

Seit einigen Wochen lässt der Betreiber mit besonderer Rücksichtslosigkeit gegenüber den direkten Anwohnern Tiefenwasser-Dampf ab.

            Der Tiefenwasserdampf mit möglicherweise umweltbelastenden Inhaltsstoffen beunruhigt die Anwohner.

Vor einigen Jahren hat auf unseren Druck hin das Bergamt die Inhaltsstoffe vom Betreiber prüfen lassen. Ein mehr als fragwürdiges Gutachten beim TÜV-Saarland wurde in Auftrag gegeben, auf das sich das Bergamt noch heute beruft. Es kam zu dem Ergebnis, wonach die schädlichen Inhaltsstoffe unterhalb der „Grenzwerte“ liegen.

Das sogenannte Gutachten wurde im Auftrag des Bergamtes von Betreiber bezahlt……

Wir fordern die permanente Überwachung und Veröffentlichung der Inhaltsstoffe, da sich die Zusammensetzung des Tiefenwassers permanent ändern kann.

Das Bundesamt für Strahlenschutz beschäftigt sich u.a. auch mit den Rückständen aus der Tiefen Geothermie: „Bei der Nutzung von Tiefenwässern zur Energiegewinnung kommen im Wasser gelöste, natürliche Radionuklide an die Oberfläche“

Weiterhin werden derzeit von Wissenschaftlern die Auswirkungen der im Tiefenwasser befindlichen Bakterien auf die Umwelt untersucht.

Das  Thema Radioaktivität ist nicht zu vernachlässigen.

Nach Aussage des Bergamtes am 13.April 2017 befanden sich seinerzeit 20 Tonnen radioaktiv belastetes Material auf dem Gelände des Kraftwerkes!

© 2018 Geothermie - Landau i.d. Pfalz