Geothermie Landau

Informationsveranstaltung 12.05.2021 11.05.21

 

Energie-Vernichtungs-und Klimaerwärmungsanlage Geothermiekraftwerk Landau

Leuchtturm für Pleiten, Pech und Pannen

 

Informationsveranstaltung zur Modernisierung des Geothermiekraftwerkes Landau

am 12.Mai 2021 um 17:30 Uhr

Frau Pfirrmann von der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung informiert: Vielen Dank für Ihr Interesse an der Bürgerinformationsveranstaltung zur Modernisierung des Geothermiekraftwerks in Landau,

die am Mittwoch, 12. Mai, per Videokonferenz stattfindet. Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr und wird über das Web-Konferenz-Tool Webex abgehalten.

 Über den folgenden Link können Sie dem Meeting beitreten:

https://landau.webex.com/landau/j.php?MTID=m855c759eae2bcbe7da42157fead62257

Bitte beachten Sie: Benutzen Sie für die Web-Konferenz Ihren PC oder Laptop, ist die Teilnahme über den Browser möglich. Nutzen Sie Ihr Smartphone, müssen Sie zuvor die Webex-App herunterladen.

Informationsveranstaltung

eher Irreführung und Propaganda als Information?

HIERZU UNSERE LINKS:

https://www.geothermie-landau.de/artikel/alternative-fakten-gruber.html

https://www.geothermie-landau.de/artikel/neuer-eigentuemer-gibt-sachstandsbericht.html

https://www.geothermie-landau.de/artikel/betreiber-laedt-zu-infoveranstaltung.html

 

Kann man GROBEN UNFUG modernisieren?

Was kommt auf die direkten Anlieger zu?

Welche möglichen Auswirkungen auf die Region Landau sind zu befürchten?

Was kommt auf die direkten Anlieger zu?

Sollte die angekündigte 3. Bohrung realisiert werden, muß mit einem

40 m hohen Bohrturm, mit 6-9-Monaten Bohrbetrieb bei Tag und Nacht und zusätzlichen Lärmemissionen, LKW-Verkehr zum Abtransport des Bohrklein-Sondermülls, gerechnet werden.

GKW Landau: Energievernichtungs- und Klimaerwärmungs- Anlage

Der Störfallbetrieb gefährdet unsere Gesundheit, Umwelt und unser Eigentum

 

Was bedeutet Modernisierung?

Weiterhin soll die Rückkühlanlage, besser Energievernichtungsanlage, vergrößert werden. Hierzu ist der Ankauf von weiterem Gelände von der Stadt Landau und EnergieSüdwest geplant.

Das bedeutet zusätzlicher Lärm, zusätzliche Belastung des Mikro-Klimas, mehr Gefährdungspotential durch noch mehr  hochexplosives Isopentan.

Möglicherweise soll Isopentan durch einen anderen Transmitter ersetzt werden, um aus dem Thema Störfallbetrieb und dem derzeitigen, kritischen Abstand zur Wohnbebauung herauszukommen.

Ob dieser noch unbekannte Transmitter, der möglicherweise nicht mehr zu den Stoffen der Störfallverordnung zählt, nicht so gefährlich sein wird, muß bezweifelt werden.

Das eine dritte Bohrung nicht vor weiteren Erdbeben schützt, belegt eindrucksvoll das Geothermiekraftwerk Insheim:

https://www.geothermie-landau.de/artikel/technikforum-ii-2019.html

In Vendenheim bei Straßburg wurde nach mehreren Schadbeben der Kraftwerksbetrieb eingestellt. Dennoch kommt es weiterhin zu induzierten Erdbeben:

Hier finden Sie alle Infos über Vendenheim:

https://www.bi-gegen-tiefengeothermie-so.de/informationen/tiefengeothermie-chronik/2021/

 

Hier finden Sie den Leserbrief von Herrn Prof. Dr. Sommer aus Brühl:

Inhaltlich paßt der Leserbrief vollumfänglich zur Situation in Landau

https://www.geothermie-landau.de/artikel/information-oder-propaganda.html

Die Lagepläne mit den Epi-Zentren der induzierten Erdbeben von Insheim und Landau können auf geothermie-landau.de vergrößert eingesehen werden

 

Nach der Web-Konferenz berichten wir hier über den Verlauf.

 

gez. Werner Müller,

1. Vorsitzender:

-Bürgerinitiative Geothermie Landau-Südpfalz e. V.

mit Sitz in Landau

-Bundesverband Bürgerinitiativen Tiefe Geothermie e.V.

mit Sitz in Landau

-Bürgerinitiative Energieforum Rohrbach & Insheim e.V.

mit Sitz in Rohrbach

Aktuelle Informationen:    geothermie-landau.de  Kontakt:  info@geothermie-landau.de      Tel.: 06341-510-230

Verteiler Info-Blatt: Direkte Anlieger des GKW Landau

 

© 2021 Geothermie - Landau i.d. Pfalz